Angebote zu "Hinter" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Gillespie, J: Schade um die Lebenden
17,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Schade ist es um die Lebenden – die Toten haben es ohnehin schon hinter sich. So trösten sich die Hinterbliebenen von Charlotte von Schwarz, die im Anwesen der Familie am Schneeberg bei Wien ermordet wurde. Das bedeutet Arbeit für den Wiener Polizeijuristen Dr. Patrick Sandor. Und auch eine alteingesessene Hobbydetektivin setzt all ihre Menschenkenntnis ein, um dem Täter auf die Spur zu kommen. Jacqueline Gillespies bezaubernd unterhaltsamer Krimi führt in ein kleines Dorf am Fusse des Wiener Hausbergs und zeichnet ein liebevolles und authentisches Porträt des Lebens dort. Obwohl nicht weit von Wien entfernt, scheint hier die Zeit stehengeblieben und die Welt noch in Ordnung zu sein – doch der Schein trügt …

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Schade um die Lebenden
12,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

SCHADE IST ES UM DIE LEBENDEN. DIE TOTEN HABEN ES OHNEHIN SCHON HINTER SICH. So trösten sich die Hinterbliebenen von Charlotte von Schwarz, die im Anwesen der Familie am Schneeberg bei Wien ermordet wurde. Das bedeutet Arbeit für den Wiener Polizeijuristen Dr. Patrick Sandor. Und auch eine alteingesessene Hobbydetektivin setzt all ihre Menschenkenntnis ein, um dem Täter auf die Spur zu kommen. Jacqueline Gillespies bezaubernd unterhaltsamer Krimi führt in ein kleines Dorf am Fusse des Wiener Hausbergs und zeichnet ein liebevolles und authentisches Porträt des Lebens dort. Obwohl nicht weit von Wien entfernt, scheint hier die Zeit stehengeblieben, und die Welt noch in Ordnung zu sein doch der Schein trügt ... 'Das Besondere an diesem Krimi ist, dass er mit Leichtigkeit zwischen Erzählperspektiven changiert, ohne, dass der Lesefluss auch nur im Geringsten gestört wird. Ein sprachlich sehr verlockender Krimi mit dem Charme des niederösterreichischen Dialektes.' WEITERE BÜCHER DER AUTORIN: Schindeln am Dach Den Letzten beissen die Schweine

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Schade um die Lebenden
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

SCHADE IST ES UM DIE LEBENDEN. DIE TOTEN HABEN ES OHNEHIN SCHON HINTER SICH. So trösten sich die Hinterbliebenen von Charlotte von Schwarz, die im Anwesen der Familie am Schneeberg bei Wien ermordet wurde. Das bedeutet Arbeit für den Wiener Polizeijuristen Dr. Patrick Sandor. Und auch eine alteingesessene Hobbydetektivin setzt all ihre Menschenkenntnis ein, um dem Täter auf die Spur zu kommen. Jacqueline Gillespies bezaubernd unterhaltsamer Krimi führt in ein kleines Dorf am Fuße des Wiener Hausbergs und zeichnet ein liebevolles und authentisches Porträt des Lebens dort. Obwohl nicht weit von Wien entfernt, scheint hier die Zeit stehengeblieben, und die Welt noch in Ordnung zu sein doch der Schein trügt ... 'Das Besondere an diesem Krimi ist, dass er mit Leichtigkeit zwischen Erzählperspektiven changiert, ohne, dass der Lesefluss auch nur im Geringsten gestört wird. Ein sprachlich sehr verlockender Krimi mit dem Charme des niederösterreichischen Dialektes.' WEITERE BÜCHER DER AUTORIN: Schindeln am Dach Den Letzten beißen die Schweine

Anbieter: Thalia AT
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Gillespie, J: Schade um die Lebenden
12,95 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Schade ist es um die Lebenden – die Toten haben es ohnehin schon hinter sich. So trösten sich die Hinterbliebenen von Charlotte von Schwarz, die im Anwesen der Familie am Schneeberg bei Wien ermordet wurde. Das bedeutet Arbeit für den Wiener Polizeijuristen Dr. Patrick Sandor. Und auch eine alteingesessene Hobbydetektivin setzt all ihre Menschenkenntnis ein, um dem Täter auf die Spur zu kommen. Jacqueline Gillespies bezaubernd unterhaltsamer Krimi führt in ein kleines Dorf am Fuße des Wiener Hausbergs und zeichnet ein liebevolles und authentisches Porträt des Lebens dort. Obwohl nicht weit von Wien entfernt, scheint hier die Zeit stehengeblieben und die Welt noch in Ordnung zu sein – doch der Schein trügt …

Anbieter: Thalia AT
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Eisenbahn Bilder - Band 3
25,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Auf 98 Seiten befinden sich 99 Abbildungen, davon 75 farbige und 23 schwarz/weiße Zeichnungen und 1 Fotos. Peter König versteht es auf eindrucksvolle Weise längst vergangene Eisenbahnromantik wieder lebendig werden zu lassen. Er schafft es den Betrachter auf eine farbenprächtige Reise durch die Welt der Eisenbahn zu beeindrucken. Auf Eisenbahnstrecken, deren Verlauf nur noch zu erahnen ist und deren Geschichte im verborgenen liegt, wird die Dampflok oder der Triebwagen wieder lebendig. ZUM GELEIT: Liebe Eisenbahnfreunde, der nun vorliegende dritte Band meines 'Malbuches' unterscheidet sich nicht sehr von den beiden Vorangegangenen - bei böswilliger Betrachtung könnte man auch sagen 'kennste eines - kennste alle', jedoch habe ich diesmal etwas mehr Abbildungen außerhalb Thüringens und Sachsens untergebracht. Außerdem gehe ich davon aus, daß meine Bilder überwiegend Eisenbahnkenner begutachten, daß sich auch tiefergehende Bildunterschriften erübrigen. Freilich könnte man zu jedem Bild noch viel mehr schreiben, das spare ich mir aber. Wenn man Ausstellungen macht, egal wo, hat man natürlich andere Personenkreise vor sich, für die eine T3 wie eine P8 aussieht, öfters habe ich angelegentlich solcher Veranstaltungen gehört 'das kann ja überall sein'. Auch in diesem Buch sind einige Bilder dabei, die 'überall' sein können, aber wenn meine - ansonsten eisenbahnferne - Frau die Stellen wiedererkennt ('da war dies, da jenes und hier haste dir¿s Hemd zerrissen'), kann¿s so schlimm nicht sein. (Das mit dem Hemd war übrigens am Raubschloßtunnel, auf dem Wege nach Hohnstein und schon viele Jahre her). Wenn das Buch also erschienen ist, werden wieder Anzahl Bilder fertig sein, die, wenn man mir gewogen bleibt, im nächsten Band enthalten sein werden, neben Ortsdurchfahrten und Bildern, die 'ja wieder überall' spielen können, langsam 'Moderneres'. Ich glaube, es wird Zeit, auch mal langsam die heutige Dienstzeit abzubilden - genug Stellen gibt¿s. Zum Schluß wünsche ich Spaß beim Durchblättern! INHALT: Bahnhof Langensalza 1970 'Vogteier Bimmel' um 1960 hinter Mühlhausen Richtung Eisenach bei Schönau (um 1910) 'Rühlsche Bimmel'- am Kloster Heiligenstein in Thal 58.30 bei Ballstädt Richtung Gotha. Personenzug nach Gotha auf dem Hochplateau zwischen Frankenhain und Crawinkel Eichsfeld in den 30er Jahren an der Strecke Heiligenstadt - Schwebda. Langensalzaer Kleinbahn bei Urleben Gothaer Brückenkopf in Erfurt um 1860 Um 1965 in Erfurt Hpf. Bahnhof Erfurt um 1860 Bahnhof Erfurt um 1880 Station Weilar an der alten Feldabahn (Dorndorf - Kaltennordheim) um 1900. Ortsdurchfahrt Lindenau um 1900. Der Zug nach Hildburghausen. Von der Feldabahn auf die Strecke Hildburghausen - Lindenau 99 191 - 1944 hinter der Station Biberau auf der Fahrt nach Eisfeld. ELNA- um 1960 auf der Strecke Mühlhausen - Ebeleben (bei Grabe) 118 059 mit Spitzkanzel-Führerständen in den 70er Jahren in Greiz Interzonenzug auf dem Wege zum Grenzübergang Probstzella bei Hockeoda. Schnellzug mit 01.10 am Bk Hochheim (Richtung Eisenach). Eine 01.10 verläßt den Hauptahnhof Leipzig westwärts. Gehlberger Seite des Branntleitetunnels in den frühen 70er Jahren. 41 256 mit 'Schlummerrolle' auf der Fahrt nach Meiningen bei Dörrberg. Jugendlok der Einsatzstelle Schmalkalden im Bf. Zella-Mehlis/ West. 1970 wartet im Bahnhof Zella-Mehlis/ West eine 93er auf die Abfahrt 65 vom Bw Arnstadt auf der Strecke Jlmenau - Großbreitenbach ,um 1975 bei Langewiesen. 22 008 in den 60er Jahren auf der Strecke Erfurt - Meiningen (bei Plaue). 98 6009 auf der Flachstrecke der Oberweißbacher Bergbahn, vor Cursdorf Ex preuß. T11 auf der Erfurter Industriebahn um 1970 . Szene vom Hauptbahnhof Erfurt 1970 Zug aus Mylau verläßt um 1900 den Unteren Bahnhof Reichenbach GmP mit 94.20 um 1960 bei Affalter auf der Strecke Stollberg - Zwönitz. Ersten Lokomotiven auf der 1859 eröffneten Zweigbahn nach Schneeberg Einfahrt Schneeberg um 1940 1970 auf der Schmalspurstrecke Grünstädtel - Oberrittersgrün. Zug nach Eppendorf verläßt um 1960 den Bahnhof Hetzdorf. Situation am Hetzdorfer Viadukt etwa bei Kriegsende. Motiv von der Schmalspurbahn Mulda - Sayda,(um1960) Um 1930 kurz vor Erreichen des Bf. Oberehrenberg (Strecke

Anbieter: Thalia AT
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
The Golden Orb
23,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Dies ist eine eher seltene Form des taoistischen Heilens, und weil die folgende Meditation aus einer Ausbildung für Klangheiler hervorgegangen ist, möchte ich sozusagen hinter den Kulissen einiges erläutern, worauf ich sonst nie eingehen würde. Normalerweise würde ich einfach nur das Ritual durchführen. Aber hier werde ich einige Hintergrundinformationen vermitteln und erklären, was ich durch meine Intention auf der Ebene der inneren Welt tue und wie ich mit meinen Instrumenten genau umgehe. Anschließend werde ich beschreiben, wie die himmlische Goldkugel über das Himmelstor eintritt und in das Untere Dantien hinabsteigt, um den Ozean des Chi und alle lebenswichtigen Organe des ersten Elixierfeldes mit Lebenskraft zu erfüllen. Dieses Feld liegt unterhalb des Zwerchfells. Dann bewegt sich die Kugel in den Mingmen hinein, der sich gegenüber vom Bauchnabel befindet. Im tibetischen Buddhismus wird dieser Bereich als Schneeberg bezeichnet. Und danach energetisiert die Kugel Nieren, Herz, Lungen und die verschiedenen Körperorgane. Es ist also eine sehr kraftvolle Methode. Wir beginnen das Ritual mit einem Gesang, den ich an Kuan Yin richte, die chinesische Göttin der Heilung und des Mitgefühls. Innerlich manifestiere ich dabei auf der ätherischen Ebene 108 Duplikate meiner selbst, die alle zu Kuan Yin singen. Demnach singe ich im Aussen zu Kuan Yin, und zugleich singen 108 Versionen von mir auf der ätherischen Ebene zu Kuan Yin und bitten um ihren Segen, um die Hindernisse aus dem Weg zu räumen, damit wir die tiefgreifendste Heilung empfangen können. Unsere Heilung wird manchmal nämlich durch karmische Blockaden verhindert, und Kuan Yin transformiert durch ihr Mitgefühl und ihre Gnade das Karma. Sie tut das mit Hilfe ihrer Fähigkeiten als Buddha oder Bodhisattva. Grundsätzlich habe ich keine Ahnung, wie lange ich zu Kuan Yin singen werde – sie wird es mich wissen lassen, wenn ich genug gesungen habe. Und an diesem Punkt öffnet sie dann das Tor zu ihrem Segen, und wir können mit dem Ritual fortfahren. Danach werde ich eine tibetische Klangschale aus Metall und eine Kristallklangschale verwenden und die taoistischen Unsterblichen anrufen. Anschließend werde ich in der nächsten Sequenz verschiedene Zimbeln und Glocken benutzen und nach dem Ton suchen, der den Unsterblichen gefällt, bis sie mir mitteilen: „Oh ja, das gefällt uns! Mach weiter so.“ Und so werde ich dann weitermachen. In der Meditation steigt das subtilste Chi in Form einer Goldenen Kugel herab, die dann ihre heilende und nährende Energie im gesamten Körper entfaltet. Wenn sich die Vitalität unserer feinstofflichen Körper und Organe erhöht, erhält das Leben eine verfeinerte und wunderschöne Qualität.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Schade um die Lebenden
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

SCHADE IST ES UM DIE LEBENDEN. DIE TOTEN HABEN ES OHNEHIN SCHON HINTER SICH. So trösten sich die Hinterbliebenen von Charlotte von Schwarz, die im Anwesen der Familie am Schneeberg bei Wien ermordet wurde. Das bedeutet Arbeit für den Wiener Polizeijuristen Dr. Patrick Sandor. Und auch eine alteingesessene Hobbydetektivin setzt all ihre Menschenkenntnis ein, um dem Täter auf die Spur zu kommen. Jacqueline Gillespies bezaubernd unterhaltsamer Krimi führt in ein kleines Dorf am Fuße des Wiener Hausbergs und zeichnet ein liebevolles und authentisches Porträt des Lebens dort. Obwohl nicht weit von Wien entfernt, scheint hier die Zeit stehengeblieben, und die Welt noch in Ordnung zu sein doch der Schein trügt ... 'Das Besondere an diesem Krimi ist, dass er mit Leichtigkeit zwischen Erzählperspektiven changiert, ohne, dass der Lesefluss auch nur im Geringsten gestört wird. Ein sprachlich sehr verlockender Krimi mit dem Charme des niederösterreichischen Dialektes.' WEITERE BÜCHER DER AUTORIN: Schindeln am Dach Den Letzten beißen die Schweine

Anbieter: Thalia AT
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
The Golden Orb
28,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Dies ist eine eher seltene Form des taoistischen Heilens, und weil die folgende Meditation aus einer Ausbildung für Klangheiler hervorgegangen ist, möchte ich sozusagen hinter den Kulissen einiges erläutern, worauf ich sonst nie eingehen würde. Normalerweise würde ich einfach nur das Ritual durchführen. Aber hier werde ich einige Hintergrundinformationen vermitteln und erklären, was ich durch meine Intention auf der Ebene der inneren Welt tue und wie ich mit meinen Instrumenten genau umgehe. Anschliessend werde ich beschreiben, wie die himmlische Goldkugel über das Himmelstor eintritt und in das Untere Dantien hinabsteigt, um den Ozean des Chi und alle lebenswichtigen Organe des ersten Elixierfeldes mit Lebenskraft zu erfüllen. Dieses Feld liegt unterhalb des Zwerchfells. Dann bewegt sich die Kugel in den Mingmen hinein, der sich gegenüber vom Bauchnabel befindet. Im tibetischen Buddhismus wird dieser Bereich als Schneeberg bezeichnet. Und danach energetisiert die Kugel Nieren, Herz, Lungen und die verschiedenen Körperorgane. Es ist also eine sehr kraftvolle Methode. Wir beginnen das Ritual mit einem Gesang, den ich an Kuan Yin richte, die chinesische Göttin der Heilung und des Mitgefühls. Innerlich manifestiere ich dabei auf der ätherischen Ebene 108 Duplikate meiner selbst, die alle zu Kuan Yin singen. Demnach singe ich im Aussen zu Kuan Yin, und zugleich singen 108 Versionen von mir auf der ätherischen Ebene zu Kuan Yin und bitten um ihren Segen, um die Hindernisse aus dem Weg zu räumen, damit wir die tiefgreifendste Heilung empfangen können. Unsere Heilung wird manchmal nämlich durch karmische Blockaden verhindert, und Kuan Yin transformiert durch ihr Mitgefühl und ihre Gnade das Karma. Sie tut das mit Hilfe ihrer Fähigkeiten als Buddha oder Bodhisattva. Grundsätzlich habe ich keine Ahnung, wie lange ich zu Kuan Yin singen werde – sie wird es mich wissen lassen, wenn ich genug gesungen habe. Und an diesem Punkt öffnet sie dann das Tor zu ihrem Segen, und wir können mit dem Ritual fortfahren. Danach werde ich eine tibetische Klangschale aus Metall und eine Kristallklangschale verwenden und die taoistischen Unsterblichen anrufen. Anschliessend werde ich in der nächsten Sequenz verschiedene Zimbeln und Glocken benutzen und nach dem Ton suchen, der den Unsterblichen gefällt, bis sie mir mitteilen: „Oh ja, das gefällt uns! Mach weiter so.“ Und so werde ich dann weitermachen. In der Meditation steigt das subtilste Chi in Form einer Goldenen Kugel herab, die dann ihre heilende und nährende Energie im gesamten Körper entfaltet. Wenn sich die Vitalität unserer feinstofflichen Körper und Organe erhöht, erhält das Leben eine verfeinerte und wunderschöne Qualität.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot